Über Warzen und Dornwarzen

Warzen (auch als gewöhnliche Warzen bezeichnet)
Erscheinen oft als scharf begrenzte flache oder kuppelförmige Knötchen mit gut abgegrenzten Rändern. Sie sind rau und von grau-brauner Farbe. Gewöhnliche Warzen können grundsätzlich überall am Körper auftreten, sind aber häufig an den Fingern, auf dem Handrücken, an den Knien und Ellenbogen zu finden.

Dornwarzen 
Treten nur auf der Fusssohle bzw. an der Unterseite der Zehen auf. Sie sehen aus wie blumenkohlartige, harte, dicke Hautplatten, bei dem sich in der Mitte schwarze Punkte befinden. Sie wachsen dornartig in die Tiefe und können so beim Gehen Schmerzen verursachen und das Gefühl hervorrufen, auf einen Kieselstein zu treten. 

Was kann man vorbeugend tun?

  • Pflegen Sie trockene und spröde Hautstellen regelmäßig, um die Abwehrfunktion der Haut zu stärken.
  • Gehen Sie in Schwimm- und Sporthallen sowie in öffentlichen Duschen oder Hotelzimmern nicht barfuss. Tragen Sie am besten saubere und rutschfeste Badeschuhe.
  • Sorgen Sie durch regelmässige Bewegung oder kalt-warme Wechselbäder für eine gute Durchblutung von Händen und Füssen. Das hält auch das Immunsystem in Schwung.
  • Raucher und Diabetiker sind aufgrund einer schlechteren Durchblutung generell anfälliger für eine Warzeninfektion.

 

Wie werden Warzen übertragen?

Warzen werden leicht durch Kontakt mit einem humanen Papillomavirus übertragen. Die Viren können über kleine Risse der Epithelschicht in die Haut eindringen.

Die Infektion kann direkt oder indirekt übertragen werden

Direkt:  Durch Kontakt von Haut zu Haut

Indirekt (Schmierinfektion): Wenn jemand mit einer Warze am Fuss auf dem gleichen Boden mit nackten Füssen läuft wie z.B. in Schwimmbädern oder Turnhallen. Aber auch über gemeinsam verwendete Handtücher, Rasierer oder andere persönliche Gegenstände.

Nach dem Kontakt kann es viele Monate mit langsamem Wachstum unter der Haut dauern, bis eine Warze bemerkt wird.

Mehr Produkte von Trimb Healthcare